Sportangebot

Leichtathletik / Sportabzeichen

Ansprechpartner
Name Peter Robitzsch
Anschrift

Spechtweg 28

89250 Senden

Telefon 07309/5417
eMail turnen@rsv-wullenstetten.de
Trainingszeiten
Wochentag Uhrzeit Gruppe Ort    
Donnerstag 18:00 - 20:00   Leichtathletikanlage RSV Sportplatz    
Freitag 18:00 - 19:30 Allgemein Leichtathletikanlage RSV Sportplatz    

Allgemeine Informationen

Verband:     Bayerischer Leichtathletik Verband

Vorbereitung und Abnahme des Deutschen und Bayerischen Sportabzeichens.
Die Leichtathletikabteilung führt in jedem Jahr das Training und die Organisation für das bayerische und deutsche Sportabzeichens durch. Aktiv nehmen die RSV Leichtathleten an verschiedenen Seniorenwettkämpfen teil.
Das Training findet an RSV Sportanlage/Halle an der Römerstr. in Wullenstetten jeden Donnerstag von 18:00 - 20:00 Uhr statt.

Das Sportabzeichen ist eine besondere hochwertige Auszeichnung für die allgemeine sportliche Leistungsfähigkeit. Fünf Leistungen sind zu erbringen, wobei jeder aber eine Auswahl zwischen den verschiedenen Sportarten hat.

Man muß allerdings regelmäßig und intensiv trainiert haben, um die nach Alter und Geschlecht abgestuften Mindestleistungen erfüllen zu können.
Das Sportabzeichen wird in Jugend- und Erwachsenenklassen jeweils in Bronze, Silber und Gold verliehen. Erfahrene Ausbilder und Betreuer geben Hilfestellungen und stehen mit Rat und Tat zu Seite.

Sportabzeichen

Sportabzeichen an 35 Teilnehmer verliehen

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im RSV Sportheim wurde das deutsche Sportabzeichen an die Teilnehmer verliehen, die während des Jahres 2017 eifrig und ausdauernd trainiert hatten. Entsprechend groß war die Freude der Teilnehmer des Jahres 2017, dass die Feierstunde und die Übergabe der Medaillien noch kurz vor Weihnachten vor Weihnachten stattfinden konnte. Schließlich wurde durch das Symbol des Sportabzeichens eindrucksvoll bestätigt, dass die Stunden gut investiert waren, in denen man während der Freiluftsaison mit Freude, Spaß aber auch mit einer guten Portion Hartnäckigkeit und Ausdauer an der eigenen sportlichen Verfassung gearbeitet hatte um die Normen des deutschen Sportbundes und vor allem die eigenen Ansprüche an sich selbst zu erfüllen.

 

Von den 35 Teilnehmern, die die Turnabteilung im Jahr 2017 verzeichnete, waren 23 Buben und 12 Erwachsene. Verliehen an die Teilnehmer wurde 19 mal das Sportabzeichen in Gold, 12 mal Silber und 4 mal Bronze.

Allein bei den Jugendlichen waren 8 Abzeichen in Gold, 11 Abzeichen in Silber und 4 Abzeichen in Bronze zu verzeichnen. Die Jungs zeigten sich bei der Übergabe dementsprechend stolz darüber ein derart gutes Ergebnis erreicht zu haben. (Aus rechtlichen Gründen müssen wir leider darauf verzichten, ein Bild der strahlenden Kinder samt der dazugehörenden Namen zu veröffentlichen).

Teilnehmer (Erwachsene) Sportabzeichen 2017: Dr. Klaus-Jürgen Preuschoff, Dr. Bruno Rehm, Iasabell Poblotzki, Marianne Wörsing, Jürgen Losert, Stefan Wengner, Horst Hauke, Dominik Wengner, Maria Kast, Peter Robitzsch, Dr. Antje Knorr, Eva Losert.

Bei den Erwachsenen wurde für die erreichten Leistungen das deutsche Sportabzeichen 11 mal in Gold und 1 mal in Silber übergeben. Dass die Teilnehmer des Jahrgangs 2017 diese guten Ergebnisse auch erreicht haben, weil Ihnen das Mitmachen beim Sportabzeichen Freude bereitet lässt sich unschwer an einer kleinen, aber unbedingt erwähnenswerter Statistik aufzeigen: Insgesamt haben sie zusammen im Verlauf der letzten Jahre in Summe an 255 Prüfungen zum Erwerb des Sportabzeichens teilgenommen. Die größte Anzahl können dabei Dr. Klaus-Jürgen Preuschoff mit bislang 58 Prüfungen, Horst Hauke mit 38 Teilnahmen, Marianne Wörsing mit 35 Teilnahmen und Maria Kast mit 34 Teilnahmen für sich zählen. Man darf also gespannt in das Jahr 2019 blicken: Dann könnte sich der Rekord einstellen, dass Klaus-Jürgen Preuschoff (mit dann 60 Prüfungen) und Horst Hauke (mit dann 40 Prüfungen) gemeinsam die beeindruckende Zahl von zusammen 100 Prüfungsteilnahmen schaffen werden.