Positiver Rückblick auf die Ereignisse und das Erreichte im Jahr 2016 im Bericht des Vorstandes auf der Jahreshauptversammlung des RSV

Von Reiner Schwarz, 15.04.2017

Am Freitag, den 31.3. fand in der RSV Gymnastikhalle die diesjährige Hauptversammlung des RSV Wullenstetten statt.

Am Anfang standen die zahlreichen Ehrungen unserer langjährigen Mitglieder. Allein 21 Mitglieder wurden für 50 Jahre und 13 für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ebenso wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht.

Helmut Herchel und Reiner Schwarz nahmen in ihren Berichten zu der sportlichen und finanziellen Entwicklung des Vereins Stellung und zeigten ein sehr positives Bild nicht nur der betriebswirtschaftlichen Ergebnisse im Jahr 2016.

Einige Punkte des Erfolgsjahres:

-      positives Jahresergebnis

-      kostenintensive Investitionen eigenfinanziert

-      fast schuldenfrei

-      erfolgreicher Start der Kurse zeigen, dass der RSV für die Zukunft gewappnet ist.

-      Nachmittagsbetreuung: Der RSV unterstützt die sportliche Nachmittagsbetreuung an den   
       Schulen in Senden durch Bereitstellung eines qualifizierten Übungsleiters und eines
       zusätzlichen Jugendlichen aus dem Freiwilligen Dienst der bayerischen Sportjugend.
       Die Stadt ist hierbei der Sponsor.

-      die über 1000 Mitglieder in den Abteilungen des RSV haben im Jahr 2016 in  Summe etwa
       28.000 Stunden Sport getrieben und trainiert. Ermöglicht haben dies die rund 100 Mitarbeiter
       im Ehrenamt, die im RSV in den unterschiedlichsten Aufgaben tätig sind.

 

Trotz großer Investitionen in den letzten Jahren (Heizung, Lüftungsanlage) ist der der Verein fast schuldenfrei. Der Antrag der Kassenprüfer Rudolf Engelhart und Georg Schneider auf Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig angenommen.

Die beiden Vorstände Reiner Schwarz und Helmut Herchel teilten der Versammlung mit, dass im März 2018 ihre Amtszeit endet und eine neue Vorstandschaft gefunden werden muss.

Die Vorstandschaft bedankte sich bei allen Übungsleitern und ehrenamtlichen Helfern für die geleistete Arbeit.

Tischvorlage Hauptversammlung 2017

ePaper
Die verwendeten Zahlen und Informationen

Jahreshauptversammlung des RSV am 31. März 2017

Die Jahreshauptversammlung 2017 des RSV Wullenstetten findet am Freitag,  31. März 2017 statt.

Die Veranstaltung beginnt um 20:00 Uhr in der Gymnastikhalle des RSV an der Römerstraße 80 in Senden-Wullenstetten.

 

Als Tagesordnung sind folgende Punkte vorgesehen:

1. Begrüßung

2. Ehrungen

3. Berichte des Vorstandes, der Abteilungen, des Finanzverwalters

4. Bericht des Kassenprüfers, Entlastung

5. Investitionen 2017/2018

6. Haushaltsplan 2017

7. Anträge, Verschiedenes, Verlosung Eintrittskarte Albfetza

 

Alle RSV-Mitglieder, Freunde und Gönner des RSV sowie am RSV Interessierte sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu besuchen. Eine ganz besonders herzliche Einladung geht an die in diesem Jahr zahlreichen Jubilare, die im Rahmen der Veranstaltung für ihre langjährige Treue geehrt werden sollen.  Und: Es wäre besonders schön, wenn zahlreiche Teilnehmer dieser Einladung folgen würden.

Beitragseinzug ab 2017 nach dem neuen Tertialbeitragsprinzip

26.03.2017 - Eine Neuerung gibt es beim RSV im Jahr 2017 hinsichtlich des Einzugs des Mitgliedsbeitrags. Die jährlichen Mitgliedsbeiträge werden auf Tertialbeiträge umgestellt. Tertialbeiträge ermöglichen es, besser auf die Anforderungen von Saisonsportarten und Kursen zu reagieren. Nicht zuletzt profitieren auch die Vereinsmitglieder durch die an den Zahlungsperioden ausgerichteten Mitgliedsbeiträgen.

 

Durch die Mitgliederversammlung am 18. März des letzten Jahres wurde der Vorstand beauftragt ab dem Jahr 2017 die Mitgliedsbeiträge  nicht mehr als einmaligen Jahresbeitrag einzuziehen, sondern 3 mal im Jahr als Tertialbeitrag abzubuchen.
Die Beiträge werden demzufolge jeweils zum 30. März, zum 30. Juli und zum
30. November für die laufende Periode (das laufende Tertial) abgebucht.
Die Kündigungsfristen wurden dementsprechend dahingehend angepasst, dass ab 01.01.2017 auch eine unterjährige Kündigung der Mitgliedschaft  zum folgenden Tertialende möglich ist.

Das bedeutet beispielsweise, dass bis zum 15. April eine Kündigung zum Ende des Tertials möglich ist, das am 30.April endet. Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch zu wissen, dass die Mitgliedschaft im RSV kann nur aktiv durch eine Kündigung beendet werden kann. Sie endet nicht automatisch am Ende einer Tertialperiode.

 

Ebenfalls am 18. März des letzten Jahres wurde von der Mitgliederversammlung die Höhe der Tertialbeiträge in den einzelnen Beitragsgruppen beschlossen. Die Beitragsordnung des RSV sieht demzufolge die nebenstehend abgebildeten Beträge in den einzelnen Beitragsgruppen vor.

 

Jahreshauptversammlung 2016 stellt Weichen für die Zukunft

 

(hjh) Ein umfangreiches Programm, reges Interesse und interessante Wortbeiträge der Vereinsmitglieder sowie wichtige Entscheidungen gab es im Verlauf der gut besuchten Hauptversammlung 2016 des RSV. Eingeleitet von der Erinnerung an verstorbene Vereinsmitglieder und von der Ehrung für langjährige Vereinsmitglieder spannte sich die Themenliste des Abends über Informationen zu einer Reihe von Themen, die im zurückliegenden Vereinsjahr im intensiv im Fokus gestanden hatten. Dazu gab es Berichte aus den Abteilungen. Diese spiegelten die überwiegend herrschende Zufriedenheit mit den erreichten sportlichen Ergebnissen wider und skizzierten Aspekte der künftigen Entwicklungen.  Ausführliche Erläuterung zur Finanzsituation des Vereins, der sehr detaillierte Bericht der gestrengen Rechnungsprüfer samt Entlastung sowie der Blick auf den Haushalt des kommenden Jahre verdeutlichten sehr genau die Herausforderungen die der Verein in den zurückliegenden Monaten meistern musste und vor denen er im kommenden Jahr stehen wird. Beschlüsse zu Satzungsänderungen und die Anpassung der Beitragsordung mit den dort geregelten neuen Beiträgen ab 2017 sowie die in diesem Jahr turnusmäßig anstehenden Neuwahlen der Vorstände, des Ausschusses sowie der Kassenprüfer rundeten eine sehr intensive Hauptversammlung ab und lassen Mitglieder und Verein mit Zuversicht in das anstehende Vereinsjahr gehen.

Bericht des 1. Vorstands zur RSV-Hauptversammlung am 18.03.2016

(rs) Am Freitag, den 18.3.2016 fand in der RSV Gymnastikhalle die diesjährige Hauptversammlung des RSV Wullenstetten statt.

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder,  des 2. Bürgermeisters von Senden Josef Ölberger und der Presse wurden für 25 Jahre treue Mitgliedschaft im RSV folgende Mitglieder geehrt:
Peter Denzel, Knut Huk, Christian Koros, Christine Krause, Gabi Lauinger, Jürgen  und Eva Losert, Dieter Nechansky, Ingeborg Richter, Daniel Stadel.

Im Bericht des Vorstandes konnte Reiner Schwarz einen Mitgliederzuwachs verzeichnen, allerdings ist die Anzahl der Senioren in den letzten Jahren überproportional gestiegen. Dies ist auch u.a. der Grund, warum der RSV sich im Rahmen der Sportentwicklung Gedanken machte, wie das Sportangebot attraktiver und zeitgemäßer werden kann.

Die Abteilungsleiter berichteten über die Erfolge und Aktivitäten in den Abteilungen.
Zum ersten Mal vor den Mitgliedern dürfte sich die neue Tanzsportabteilung präsentieren.

Der Finanzverwalter konnte in seinem Bericht ein positives Betriebsergebnis vorstellen.

Helmut Herchel hat in seinen Vorträgen zur Jugendprävention und zur Sportentwicklung berichtet. Bei der Jugendprävention geht es um den Schutz der Vereinsjugend vor Missbrauch gem. §72A SGB VIII. Hier wurde das Bundeskinderschutzgesetz umgesetzt.

Bei der Sportentwicklung wurde das neue Konzept des Sportangebotes vorgestellt,
was auch auf den Haushaltsplan 2016 Auswirkungen hat, da es gewisse Risiken abzudecken gilt.

Nach dem Kassenbericht der Kassenprüfer Rudi Engelhart und Georg Schneider
wurde die Vorstandschaft einstimmig  entlastet.

Bei dem Tagesordnungspunkt Satzungsänderung wurden die Ergänzungen zum Thema Ehrenamtspauschale für gewählte Funktionen einstimmig angenommen.
Die Anpassung der Beitragsordnung: Wechsel des Jahresbeitrages in einen Tertialbeitrag (Abbuchung 3-mal im Jahr: 30.3. / 30.7. und 30.11) und die moderate Beitragserhöhungen, wurden leidenschaftlich diskutiert, aber dann doch mit einer deutlichen Mehrheit beschlossen.

Bei den Neuwahlen wurde Reiner Schwarz als 1. Vorstand einstimmig wiedergewählt. Helmut Herchel wurde als 2. Vorstand und Frank Teupke als 3. Vorstand ebenso einstimmig gewählt. Gleiches gilt auch für  Steffen Baumgartner als Finanzverwalter. Rudi Engelhart und Georg Schneider wurden als Kassenprüfer bestätigt.

In den Hauptausschuss wurde wieder gewählt: Kathrin Bach, Sandra Müller, Norbert Krause, Thomas Zeck. Daniel Stadel wurde als neues Ausschussmitglied gewählt.

Der Haushaltsplan 2016 wurde ohne Gegenstimmen genehmigt und zum Schluss wurde noch Otto Weippert als glücklicher Gewinner der 2 Freikarten für die Partynacht am 6.5. mit den ALBFETZA gezogen.

Ende der Versammlung gegen 22:30 Uhr

Tischvorlage
Alle wichtigen Informationen zur Hauptversammlung in Form einer Tischvorlage können hier heruntergeladen werden.
A_GV2016_V1_TischvorlageMit Anlage.pdf
PDF-Dokument [12.3 MB]